Skip to content

Explorer Cup

Der Explorer Cup ist ein Wanderpokal. Er wurde am 23. Juli von der damaligen Division Governorin Heike Kunzelmann gestiftet und zuerst an die Bochum Toastmasters übergeben. Damals war Bochum der jüngste, noch nicht gecharterter Club.

Der Cup wird „erobert“, indem zwei Mitglieder des „besuchenden“ Clubs den aktuellen Heimatclub des Cups besuchen. Dort hält einer von ihnen eine vorbereitete Rede und der andere Besucher gibt dem besuchten Club Feedback als General-Bewerter.

Davon profitieren beide Clubs. Die Besucher reden auf einer anderen Bühne als gewohnt, erhalten Feedback aus einem anderen Club und erleben den Ablauf eines Abends in einem anderen Club. Die Gastgeber erleben einen Redner oder Rednerin von „außen“ und erhalten auch Feedback von außen. Das ist eine klassische Win-Win-Situation für beide Clubs!

Hier die Standorte des Explorer Cups im Laufe der Zeit: